Ihre Fotos vom Kamp sind gefragt
Fotowettbewerb: Das Leben ist ein freier Fluss

Alle Fotografinnen und Fotografen – Amateure wie Profis – sind herzlich dazu eingeladen, ihre Fotos vom mittleren Kamptal auf www.lebendiger-kamp.at hochzuladen und die ihrer Kolleginnen und Kollegen zu bewerten. Die besten werden ab 19. November in der Eremitage in Wegscheid ausgestellt. Mit ihrem Beitrag unterstützten Sie das Engagement gegen den Neubau des Kraftwerks in Rosenburg am Kamp.

Im Frühjahr 2016 bezogen dreißig namhafte und ortsverbundene Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken bei der Ausstellung „Das Leben ist ein freier Fluss“ für den Erhalt des mittleren Kamptales Stellung. Unter dem Deckmantel „saubere Energie“ soll eine der letzten freien Flussstrecken für ein Kraftwerkprojekt zurechtgestutzt werden. 2,5m Staumauererhöhung, 1,5m tiefe Ausbaggerung flussabwärts sind geplant. Der Rückstau wird sich um weitere 900m auf 1600m verlängern und den Lebensraum seltener hier heimischer Tiere und Pflanzen fluten. Entgegen aller Stimmen aus dem Naturschutzbereich hat die EVN soeben ihre Vorhaben zur Einreichung des Bauprojekts beim Land verlautbart.

Nun ruft der Kunstraum Eremitage am Kamp zu einem für alle offenen Fotowettbewerb auf, die Einzigartigkeit dieses Naturraums zu dokumentieren. „Wir hoffen, dass so auch die Verantwortlichen des Lands NÖ, als Mehrheitseigentümer und Bewilliger des Projekts, durch diese Beiträge erkennen, wie wichtig das mittlere Kamptal für Tiere, Pflanzen und für uns Menschen ist.“ so, Clemens Feigel, Obmann der Eremitage am Kamp und Mitinitiator der Aktionsgruppe „Lebendiger Kamp“, die u.a. gemeinsam mit WWF, Naturschutzbund NÖ und Riverwatch gegen den Neubau des Kraftwerks kämpft.

Auf der Homepage www.lebendiger-kamp.at können Fotografien zum romantischen Flusstal zwischen Wegscheid am Kamp und Rosenburg hochgeladen und bewertet werden. Die am besten beurteilten Beiträge werden im Kunstraum vom 20.11 bis 04.12.2016 ausgestellt. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Samstag, den 19.11. um 16 Uhr  statt.